Sozial & Gerecht Logo

Und so geht´s weiter:

In Fortsetzung der "Open-Sozial" am 23.10.2021 im Bürgerzentrum in Elsenfeld, ging es für unsere Arbeitsgruppe „Ehrenamt“ am 16.11.2021 in Obernburg nun in die zweite Runde. Bereits die guten Beiträge, der offene Dialog gespickt mit sehr unterschiedlichen und pragmatischen Ansätzen und der lebendige Austausch zwischen den einzelnen Teilnehmern war bei der "Open-Sozial" Beweis genug hier weiterzumachen, um Dinge zu Ende zu denken.

Im Pfarrheim Pia Videlis wurde unser Thema „Ehrenamt“ zur Herzenssache und nach gemeinsamer Reflexion wieder neu in den Fokus gesetzt. Die aus der ersten Veranstaltung aufgegriffenen Brennpunkte und Themeninhalte wurden in der Runde erörtert, offen diskutiert, erweitert und strukturiert. Ehrenamt und Vereinsarbeit sind eine tragende Säule unseres Gemeinwesens. Sie spielen eine wichtige Rolle für die Bindung und Aktivierung bürgerschaftlichen Engagements. Heute ist das Ehrenamt nicht nur die „dritte Kraft“ in der Gesellschaft, sondern auch der Schmierstoff zwischen Staat und Bürgern. Er schließt so manche Lücken im sozialen Gefüge. Aufgrund der sinkenden Motivation in diesem Kontext ist es an der Zeit die Rahmenbedingungen und die Strukturen zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, festgelegte Regeln zu überdenken ob diese überhaupt noch zeitgemäß sind. Als eine zentrale Frage wurde diskutiert, ob es nicht ein „Coaching für Vereine, Verbände und Initiativen“ braucht, um aus dem Corona-Loch heraus zu kommen. Zumindest wurde die Annahme geteilt, dass nach der Pandemie vieles nicht von alleine wieder anläuft. Doch auch unabhängig von der aktuellen Situation stellte sich die Gruppe die Frage, wie sich die Jugendarbeit weiterentwickeln muss, wenn das „Recht auf Ganztagsschule“ eingeführt wird. Diese Entwicklung ist schon angebahnt und wird die Voraussetzungen der Jugendarbeit erwartbar deutlich verändern.

Aus diesen bisher gewonnen Erkenntnissen entwickelte sich hier für unsere Arbeitsgruppe ein primär wichtiger Lösungsansatz: Festgefahrene Strukturen - das Ehrenamt muss auf den Prüfstand! Ein Ehrenamts-TÜV für Kommunen wie für Vereine könnte hier eine Initiative sein, um die Voraussetzungen für das bürgerschaftliche Engagement kontinuierlich zu verbessern. Die Gruppe ist sich sicher: Ehrenamt und soziales Engagement befähigt uns nicht nur, sondern zwingt uns Dinge in die Hand zu nehmen und unser gesellschaftliches Miteinander zukunftsfähig mitzugestalten. (Roland aus Amorbach)

Du willst auch mitmachen?
Wenn Du Ideen hast und Dich der Themengruppe "Ehrenamt" gerne anschließen möchtest, dann schreibe uns gerne eine Nachricht. Wir werden diese dann weiterleiten!

­