Logo für Webseite3

Aufgrund der aktuellen Situation findet sich hier das ganze Interview mit Martin Stammler vom Kompetenzzentrum für Demokratie und Menschenwürde der katholischen Kirche in Bayern.

Screenshot Stammler2Martin Stammler erläutert zunächst kurz, woran wir Verschwörungserzählungen erkennen und in wie weit der soziale Frieden durch diese Geschichten gefährdet ist. Vielleicht erschreckt es den einen oder die andere, dass Frauen in der Auseinandersetzung um die Lügengeschichten stärker angegriffen werden als Männer. Auch vor diesem Hintergrund ist natürlich die Frage bedeutsam, was man tun kann, wenn ein Gegenüber auf Verschwörungen beharrt. Weil das keine ganz einfache Sache ist, erkärt er die unterschiedlichen Stufen einer möglichen Auseinandersetzung. Er verweist auch darauf, "dass das am Ende auch seine Grenzen hat":

Das Interview wurde zur Vorbereitung der Open-Sozial - Plattform für soziales Engagement im Landkreis Miltenberg geführt. Am 18. Mai spricht Martin Stammler online und live im Rahmen des martinusforums Aschaffenburg-Milternberg zum Thema "Fernab von Vernunft und Realität -
wie Verschwörungsmythen funktionieren und was wir dagegen tun können".

­