Logo für Webseite3

Schon seit 42 Jahren arbeitet Frau Brigitte Zipf (Großheubach) als Altenpflegerin im Seniorenheim. Sie würde diesen Beruf auch heute wieder ergreifen und empfiehlt ihn auch jungen Menschen: „Altenpflege ist vielseitig, man ist Betreuerin, Seelsorgerin und die alten Leute sind dankbar für das was man tut. Das macht einfach Laune.“

Dennoch sieht sie einen großen Handlungsbedarf, um die Pflege abzusichern. Einerseits sehen sich Heimbewohnerinnen in der Situation, dass die Kosten hoch sind und das Geld vielleicht nicht für die letzten Tage reicht. Zum anderen sind die physischen und psychischen Belastungen kaum ein ganzes Leben in Vollzeit zu bewältigen. Der Finanzierungsschlüssel für die Pflege müsste aus ihrer Sicht deshalb so verbessert werden, dass Heimbewohner weniger Zuzahlung leisten und Fachkräfte bei gleichem Gehalt weniger arbeiten müssen. Frau Brigitte Zipf sagt dazu klar: „Der Schlüssel ist einfach zu wenig.“

 -) Stelle aScreenshot Zipf2uch Deine ganz eigene Botschaft als Text-, Sprach- oder Videonachricht auf unser Storyboard.
 -) Wir stellen auch jede Woche neue Nachrichten hier auf dieser Seite und auf unseren Kanälen von Facebook und YouTube.

Oder schlicht das, was Dir auf den Nägeln brennt. Am besten gleich erzählen - lade Deine Nachricht auf unser Storyboard hoch oder teile sie mit uns auf Facebook oder YouTube.  

Auf unserer Seite www.sozialundgerecht.com findest Du stets aktuelle Infos.

­