Sozial & Gerecht Logo

Infoveranstaltung "Ehrenamtsplattform"

Themen und Inhalte

  • Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Ehrenamtsvermittlung
  • Erfahrungsbericht von Kerstin Stocker aus dem Landkreis Nürnberger Land
  • Fragen und Antworten zum Experiment im Landkreis Miltenberg

Zur Stärkung des Ehrenamtes sind digitale Zugänge zunehmend wichtig. Beim Umzug, wenn die Kinder ausziehen oder die Rente naht, schauen sich die Menschen zunehmend erst einmal digital um, um vor Ort ein neues Tätigkeitsfeld zu finden. Damit auch das etablierte Vereinswesen davon profitieren kann, gibt es die bayerische Ehrenamtsplattform "www.freilich-bayern.de". Im Rahmen einer Infoveranstaltung (23. April, 18 Uhr online) wird diese Idee auch mit einem Erfahrungsbericht aus anderen Landkreisen den Vereinen und Vereinsringen im Landkreis Miltenberg vorgestellt. Interessierte Vereinsmitglieder können sich einfach bei "KAB sozial & gerecht" anmelden.

Das Projekt sieht vor, die Plattform mit den Vereinen im Landkreis Miltenberg im Herbst dieses Jahres zu testen. Gesuche für Sänger, Musiker, Spieler, Rasenwarte, Kuchenbäcker, Nachbarschaftshelfer, Kassierer bis hin zu Vorständen können einfach eingereicht werden. Im Rahmen der "Open-Sozial" wird die Plattform dann am 19. Oktober in der Mittelmühle Bürgstadt öffentlichkeitswirksam freigeschaltet, und sogar persönliche Vermittlungsgespräche sind dort möglich. Im Ergebnis können "Ehrenamtsgesuche" auch auf diesem Weg an interessierte Bürgerinnen und Bürger vermittelt werden. Das Projekt wird von der Koordinationsstelle für Bürgerschaftliches Engagement im Landkreis Miltenberg unterstützt. 

Für die Übermittlung des Videolinks bitte umgehende Anmeldung

Die Teilnahme an der Infoveranstaltung ist noch keine verbindliche Zusage der Beteiligung - dies kann danach entschieden werden.

Hintergründe und aktuelle Informationen zum Projekt "Open-Sozial" im Landkreis Miltenberg finden sich unter www.sozialundgerecht.com oder unter der hier geteilten E-Mail-Adresse.


­